8 Faustregeln für gut lesbare Texte, Teil 3: Flesch-Wert

45–70 Punkte auf der Flesch-Skala sprechen für einen gut verständlichen Text. Die Lesbarkeits-Formel orientiert sich an der durchschnittlichen Satzlänge und der durchschnittlichen Anzahl der Silben pro Wort. Je höher die Punktzahl, desto einfacher der Text.

Die Flesch-Formel ist ursprünglich eine Entwicklung  für die englische Sprache. Da die deutschen Wörter in der Regel länger sind als die englischen, wurde die Formel mit neuem Wortfaktor auf die deutsche Sprache übertragen. Allerdings liefert diese sog. Amstad-Formel dann sehr hohe Werte für schwer lesbare Texte. Eine Alternative besteht darin, die Flesch-Formel mit angepasster Skala zu verwenden.

Probieren Sie es aus. Der Text, den Sie gerade gelesen haben, hat einen Flesch-Wert von 48, gemessen mit der ursprünglichen Formel und einer für das Deutsche angepassten Skala. Nach der Amstad-Formel hat der Text einen Flesch-Wert von 66. Die ursprüngliche Bewertungsskala wurde hierbei nicht verändert.

Eine Testmöglichkeit finden Sie hier:

http://www.leichtlesbar.ch